Aufruf: Verbesserungen für Behinderte und Senioren

Aktuelle Nachrichten von der FDP Roetgen und unserer Fraktion im Gemeinderat
Antworten
FDP Roetgen
Beiträge: 26
Registriert: Di 13. Sep 2016, 11:47

Aufruf: Verbesserungen für Behinderte und Senioren

Beitrag von FDP Roetgen » Di 14. Feb 2017, 14:05

Liebe Leser,

vor mehr als 100 Tagen wählte die FDP in Roetgen Andreas Henkel zum Beauftragten für das Schwerbehindertenwesen.

Die Idee kam auf, als uns im letzten Jahr mehrere Beschwerdeführer gefährliches Stolperpflaster, kaputte Straßen (wegen deren Straßendecken Rollstuhlfahrer umzustürzen drohten) usw. meldeten.

Ziemlich rasch, so stellten wir fest, war Andreas Henkel bekannt geworden. Und darüber hinaus erhält er seitdem sogar Anfragen aus Simmerath und Monschau.

Fazit aus seiner bisherigen Tätigkeit:
  • Beantwortung spezieller Fragen (An Wen wende ich mich Wann und Wo?)
  • Fragestellungen aus dem Bereich des Sozialgesetzbuches, Zuständigkeiten von Behörden, Institutionen, Ämter (keine Rechtsberatung).
  • Melden von Gefahrenstellen in Roetgen anhand einer Belegliste, die entsprechend verlängert werden kann uvm. Mit dieser Liste, die im Übrigen fortgeschrieben wird, wird die Gemeindeverwaltung informiert und kann entsprechend reagieren.
Die nächsten Schritte:
Wir streben eine Vernetzung mit den Seniorenberaterinnen an. Dadurch können wir den gesamten Servicebereich effektiver ausbauen, effizienter gestalten und das Angebot für Behinderte erweitern.

Wir möchten Fachärzte nach Roetgen holen, damit stundenlange Fahrten etc. bald der Vergangenheit angehören.

Wir möchten feste Sprechstunden im Rathaus einrichten, um auch hier nach dem Motto „Kurze Wege für Behinderte und Senioren“ den Service zu verbessern.

Ehrenamtliche Kräfte gesucht
Wir suchen Bürgerinnen und Bürger, die als ehrenamtliche Kräfte eingebunden werden wollen und den Service auf Ihre besondere Weise verbessern möchten.

Räumlichkeiten gesucht
Wir suchen Räumlichkeiten, die wir für unsere Aktivitäten (nach Möglichkeit kostenfrei) nutzen können, damit auch Behinderte nicht auf Ihre Gymnastik oder Freizeitgestaltung verzichten müssen.

Wir suchen Menschen, die in Ihrem nahen Wohnbereich die Betreuung von Senioren und/oder Behinderten wahrnehmen (kleinere Besorgungen erledigen, kleinere Besuche tätigen, zur Vorlesestunde aufsuchen, kurze Wanderungen mit diesen unternehmen oder nur nach dem Rechten schauen, uvm).

Sollten Sie sich angesprochen fühlen, sprechen Sie uns an.

Mit den besten Grüßen,

Andreas Henkel
Wilhelmstrae 38, 52159 Roetgen
Tel.: 02471- 134580 / E-Mail

Bild


Franz-Josef Zwingmann
Müllergasse 19, 52159 Roetgen
Tel.: 02471 – 4534 / E-Mail

Bild

Mike

Re: Aufruf: Verbesserungen für Behinderte und Senioren

Beitrag von Mike » Do 16. Feb 2017, 14:17

Was ich mich in den vergangenen Wochen gefragt hatte: Was machen die weniger mobilen Menschen, wenn bei uns Schnee liegt? Für knapp zwei Wochen waren ja die meisten Bürgersteige nicht passierbar und dort, wo es keine Bürgersteige gibt, war kaum genug Platz für die Autos. Mit einem Rollstuhl oder Krücken kommt man da nicht weit. Gibt es denn so etwas wie einen lokalen Lieferservice für Einkäufe? Der Internetversand ist keine echte Option: Wenns heute schneit und ich nicht mehr aus dem Haus komme, ist es sinnfrei, wenn Rewe und Co mir übermorgen Brot und Suppe liefern.

Gruß

Mike

Antworten